Nachhaltige Beschaffung

Donnerstag, 15. Dezember 2022 | 15:30 - 17:30 Uhr

Nachhaltige Beschaffung


Klimaschutz ist ein Megatrend, aber ein großer Anteil des CO2-Fußabdruckes der Unternehmen liegt in den zugekauften Waren und Dienstleistungen begründet. Um für eine „Nachhaltige Beschaffung“ zu sorgen, müssen ökologische und ökonomische Auswirkungen eines Produktes oder einer Dienstleistung betrachtet und ausgewertet werden. Wie kann dieser Prozess organisiert werden? Hierzu geben Elias Schwenk (Sustainability Manager Procurement bei der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG) und Hans Krug (Senior Vice President Procurement bei der Miele & Cie. KG) einen Einblick in die Praxis sowie mögliche Handlungsoptionen.  

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

Keine Veranstaltung verpassen! Schnüren Sie hier Ihr persönliches IHK-Infopaket!

00

Tage

00

Stunden

00

Minuten

00

Sekunden

Nachhaltige Beschaffung

15. Dezember 15:30 - 17:30 Uhr (MEZ)

Kontakt

IHK Ostwestfalen zu Bielefeld
Benjamin Lowack
Tel.: 0521 554-292
E-Mail: b.lowack@ostwestfalen.ihk.de

Agenda

Jürgen Weinbrenner
Vorsitzender der IHK-Erfahrungsaustauschgruppe Einkauf und Materialwirtschaft

Elias Schwenk
Sustainability Manager Procurement bei der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG

- Einkaufsorganisation Dr. Oetker

- Klimaproblematik, Rahmenbedingungen, Standards, Relevanz für den Einkauf

- Ansatz bei Dr. Oetker bzgl. Messung des Impacts in der Lieferkette

   o Unternehmensebene: Scope 3.1

   o Produktebene: Zusammenspiel mit F&E (Integration von CO2-Emissionsfaktoren in den Produktentwicklungsprozess)

- Maßnahmenentwicklung und Umsetzung in Agrar-Lieferketten

   o Bsp.: Zertifizierte Materialien

   o Pilot: Aufbau von Rückverfolgbarkeit und eigener Standards

- Wie kann ich das Thema in meinem Unternehmen angehen?

Hans Krug
Senior Vice President Procurement bei der Miele & Cie. KG

- Procurement @ Miele

- Sustainability @ Miele

- Sustainability by Procurement

   o Starke Ausgangsbasis

   o Ansatz zur Messung und Validierung der Scope 3.1 Emissionen

   o Unternehmensebene: Wesentliche Hebel identifizieren

   o Produktebene: Bestätigung der Erkenntnisse durch CO2-Tier Down

   o Green Steel

   o Cost Analysis

- Ausblick

   o Summary

   o CO2-Preis

   o “Nachhaltigkeitsviereck”

IHK Ostwestfalen zu Bielefeld